Österreichischer Telematik-Anbieter erfolgreich in Bremen

Österreichischer Telematik-Anbieter erfolgreich in Bremen

Entfernung zwischen Anbieter und Kunde kein Hindernis im Test Individuelle und jederzeit erweiterbare Lösung überzeugte den Anwender

Mitarbeiter, die während der Arbeitszeiten mit Firmenwagen mal eben einen kleinen Abstecher machen für eigene Besorgungen?

Der Gedanke daran dürfte bei so manchem Unternehmer Sorgenfalten auf der Stirn hervorrufen. Aber man kann schließlich nicht immer und überall dabei sein.

Wie also die Übersicht behalten, ohne dass man viel Aufwand betreiben muss, aber dennoch zuverlässig und effektiv bleibt ohne großen Personaleinsatz und entsprechende Kosten? Bei solchen Fragen sollte man über eine Telematik-Lösung nachdenken.

Ein derartiges System kann Abhilfe schaffen.

Eine kompakte Lösung genau nach Wunsch
Bei der österreichischen Firma Rosenberger Telematics wurde Claus fündig. „Eine Telematik-Lösung als Standard-Lösung kam für mich nicht infrage“, erzählt er. „Ich wollte nicht mit Kanonen auf Spatzen schießen“ – ein umfangreiches System mit diversen Funktionen war nicht das Richtige für Claus, er wünschte sich vielmehr eine speziell auf seine Bedürfnisse abgestimmte
Telematik-Lösung. Bei Rosenberger Telematics traf er auf aufmerksame Gesprächspartner. „Gut zugehört und umgesetzt“ habe der zuständige Berater seine Vorstellungen, findet Claus. Natürlich sei die Entfernung sehr groß - CBT sitzt in Norddeutschland, Rosenberger Telematics in Österreich – dies sei aber keinesfalls zum Problem geworden. Die Berater von Rosenberger Telematics seien oft vor Ort gewesen, erinnert sich Claus. Auch der Einbau der Geräte sei „ganz toll“ über die Bühne gegangen und auch „bei technischen Problemen habe ich mich sehr gut aufgehoben gefühlt.“

Der leichte Einstieg in die Kostenreduzierung
Auch die Dieselkosten ließen sich reduzieren – nicht ganz unwichtig in Zeiten der stetig

steigenden Spritpreise. „Ich sehe jetzt, ob der Motor an oder aus ist“, berichtet Claus.

Läuft der Motor überflüssigerweise, dann kann er jetzt reagieren und so bares Geld auf

diese Weise im Unternehmen bares Geld sparen. Dazu ist die Handhabung denkbar einfach,

auch für Anwender, die – wie Claus – zuvor noch keine Erfahrung mit Telematik-Systemen

hatten. „Auch die Visualisierung ist sehr einfach“, sagt Claus, der auf seinem Bildschirm einfach nur einen neuen Reiter anklicken müsse, um sich die verschiedenen Daten aufrufen zu können.„Innerhalb von zehn Minuten“ ließe sich das System begreifen, auch wenn man noch nie zuvor damit zu tun hatte, schildert Claus begeistert die Arbeit mit seiner Telematik-Lösung.

Große Entfernung kein Problem beim Kundenservice
Wenn ein Gerät kaputt war, genügte ein Anruf in Österreich und die Mitteilung, dass ein neues

benötigt würde. Er habe auch stets dieselben Ansprechpartner gehabt, die er jederzeit

telefonisch oder per Mail erreichen konnte, erzählt der Geschäftsführer.

Dabei habe er immer den Weg vorgeben können: „Ich war derjenige, der sagte, wo die Reise

hingehen sollte.“ Die gefundene Lösung funktioniere nun „reibungslos“.

Als Erstanwender eines Telematik-Systems schätzt Claus beim Anbieter Rosenberger Telematics die Qualität der guten Beratung umso mehr.

Ein permanenter Blick auf das Unternehmen
Claus verfolgt auf dem Bildschirm etwa, wann sich ein Mitarbeiter angemeldet hat. Auch

Einsätze beim Kunden lassen sich betrachten: Wie lange war der Mitarbeiter beim Kunden

tätig? Wertvolle Informationen wie diese treffen durch die neue Telematik-Lösung

automatisch bei Claus ein.

Dadurch erreiche er sogar eine Reduzierung der Personalkosten, lobt Claus. Einfach

mal schnell während der Arbeitszeit zum Supermarkt fahren, das sei nun nicht mehr

möglich. „Früher nutzten die Mitarbeiter das aus“, erinnert sich Claus. Diese Zeiten sind

nun vorbei. Im Personalbereich hat Claus aber noch weiteres Einsparpotenzial ausgemacht.

„In der Vergangenheit mussten wir jeden einzelnen Tagesbericht tippen, mühsam stellten wir diesen in eine Excel-Tabellen ein.“ Nun fließen die Daten in Echtzeit über das

Telematik-System ein, „das bedeutet Transparenz und Zeitersparnis“.

Rosenberger Telemativs - GPS Telematik und GPS Tracking für Baumaschinen bei Claus aus Bremen - Hardware im Einsatz
Rosenberger Telemativs - GPS Telematik und GPS Tracking für Baumaschinen bei Claus aus Bremen - Überwachung der Baumaschinen
Rosenberger Telemativs - GPS Telematik und GPS Tracking für Baumaschinen bei Claus aus Bremen - Überwachung und Diebstahlschutz in Echtzeit

Fazit
Claus ist voll und ganz zufrieden mit dem integrierten System, das ganz auf die Bedürfnisse seiner Betonfachspedition zugeschnitten ist. Rosenberger Telematics hat ihm schon weitere Zusatzfeatures vorgestellt: Ein interessantes Modul wäre etwa, Dieseldiebstahl vorzubeugen.

Das Prinzip dieser Zusatzfunktion erklärt Claus so: „Wenn der Motor steht und laut Anzeige der Diesel abnimmt, ist klar, dass jemand stiehlt.“

 

Die Zusatzfeatures ließen sich einfach hinzubuchen, doch noch ist Claus glücklich mit der bisherigen Lösung.

„Man muss auch überlegen, ob das gewinnbringend ist. Brauche ich dieses Zusatzfeature, um erfolgreich zu sein?“

Bislang habe er diese Entscheidung für sich noch nicht getroffen – doch was nicht ist, kann ja noch werden.

Rosenberger Telemativs - GPS Telematik und GPS Tracking für Baumaschinen bei Claus aus Bremen - Überwachung und Diebstahlschutz in Echtzeit - Bewegungsprofil im Portal

RUFEN SIE UNS AN

+ 43 7672 94 429

SCHREIBEN SIE UNS

KOMMEN SIE AUF

EINEN KAFFEE VORBEI

Atterseestraße 56

A-4850 Timelkam

Gerne stehen wir für die Beratung zur Verfügung.

Brauchen Sie mehr Informationen?

  • Xing
  • LinkedIn - Schwarzer Kreis
  • Black Facebook Icon
  • Black YouTube Icon